Ausflug des KV Bergstraße nach Wiesbaden

Bericht über die Fahrt zum Hessischen Landtag am 27.06.2012

Die Grünen im Landesvorstand und der Landtagsfraktion laden seit kurzem Neu- und Altmitglieder zu einem Besuch im Hessischen Landtag ein. Dieser Einladung ist der KV Bergstraße mit 5 Mitgliedern gerne gefolgt und traf sich daher am 27.06.2012 morgens in der Geschäftsstelle in Heppenheim, um sich bei einem gemütlichen Brunch erst einmal kennenzulernen. Bereits hier wurde viel und abwechlungsreich informiert und diskutiert. Im Anschluss starteten wir zu Fuß in Richtung Bahnhof, um „Grünen-typisch“ mit der Bahn nach Wiesbaden zu fahren. Bedingt durch einen blockierenden Güterzug auf der Strecke war bereits in Bensheim Schluss und wir mussten zurück nach Heppenheim, um per Auto und Fahrgemeinschaften noch einigermaßen zeitnah in der Geschäftsstelle in Wiesbaden einzutreffen, damit wir den eng gesteckten Zeitplan einhalten konnten. Dort empfing uns Maike Bussmann, die zusammen mit Jutta Reithofer, in der sonst verwaisten Geschäftsstelle die Stellung hielt. Neben einem Rundgang durch die Räume nutzten wir die kurze Zeit, um mit Maike über den Grünen Tag vom 23.06. zu sprechen. Was die Teilnehmenden an Negativem und/oder Positivem aus diesem Tage mitgenommen hatten, welche Verbesserungsvorschläge einem für den nächsten Grünen Tag vorschweben. Wobei Maike uns bereits jetzt darauf aufmerksam machte, dass wir nächstes Jahr 3 LMV´s haben werden und daher 2013 kein Grüner Tag möglich sein wird.
In der Stunde, in der wir in der Geschäftsstelle verweilten, fanden wir Zeit noch über die Arbeit von Maike, ihrer eigenen Parteiarbeit in Wiesbaden, über die Entwicklung bei den Mitgliederzahlen und dem sich entwickelten Landeswahlprogramm zu unterhalten.
Zu Fuß ging es zum Hessischen Landtag, wo wir auf eine Gruppe Grüner aus dem Kreis Marburg trafen, die ebenfalls der Einladung gefolgt waren. Zusammen erhielten wir den interessanten Einführungsvortrag des Besucherdienstes des Hessischen Landtags über die Geschichte des Schlosses, den Aufbau des Gebäudes und des Hessischen Landtags. Die Zeit bis zur Plenarsitzung durften wir mit einer Führung des Besucherbetreuers Herrn Bechtel durch das Schloss nutzen.
Kurz nach 17.00 Uhr saßen wir auf der Besuchertribüne, und konnten gerade noch mitbekommen, dass die Sitzung unterbrochen wurde. Der Ältestenrat zog sich zur Beratung zurück, Auslöser war eine Bemerkung von Tarek (Al-Wazir) zu den Berichten des Untersuchungs-ausschusses 18/1. Nach 15 Minuten wurde die Sitzung fortgesetzt und Ursula Hammann musste als sitzungsführende Vizepräsidentin ihrem Grünen Kollegen Tarek eine Rüge aussprechen. Weiter ging es mit der zweiten Lesung des Gesetzesentwurfs der SPD über den Einsatz von PolizeibeamtInnen des Landes Hessens im Ausland. Diese Debatte konnten wir nicht zu Ende verfolgen, da wir von Christopher um 18.00 Uhr zu unserem Gespräch mit Tarek abgeholt wurden.
In einer lockeren Atmosphäre trafen wir Tarek im Grünen Sitzungsraum und nutzten die Gesprächsstunde um mit Tarek über die Arbeit der Fraktion, über seine eigene Arbeit und dem daraus benötigten Zeitaufwand zu sprechen. Ein weiteres Thema waren die Kindertagesstätten und die daraus resultierende Finanzbelastung der Kommunen. Wir fanden ebenfalls Zeit um über Global Green und den Kontakten zu Grünen in Schweden und Australien zu sprechen.
Da Tarek einen weiteren Termin hatte löste ihn Cordula (Schulz-Asche) ab und berichtete von den Ausschussarbeiten, wie z.B. aktuell zum Stand der Unikliniken Gießen/Marburg. Wie sich die Situation entwickeln, ob ein Rückkauf des Landes sinnvoll ist und wie die weitere Vorgehensweise aussehen könnte, wenn die Ankauffrist zu Ende geht.
Auch hier ging die Zeit viel zu schnell vorbei und wir machten uns mit vielen neu gewonnen Eindrücken und tollen Gesprächen wieder auf den Heimweg. (Bericht von C. Kunz und A. Groh)




zurück

URL:http://www.gruene-bergstrasse.de/archiv/vergangene-jahre/das-jahr-2012/expand/453545/nc/1/dn/1/