02.07.2015

Die GRÜNEN zeigten mit dem BUND "10 Mrd- Wie werden wir alle satt?"

Birgit im Kino

Gemeinsam mit dem BUND zeigte der KV Bergstraße im Luxor Kino in Bensheim den Film "10 Milliarden - wie werden wir alle satt?". Der Film ist eine großartige Dokumentation über verschiedene  -heute und in Zukunft zur Verfügung stehende- Möglichkeiten der Nahrungsmittelproduktion. 
Es geht nicht nur um den bereits vielfach geschilderten Konflikt zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft. 
Als Möglichkeiten der Versorgung der Megastädte der Zukunft wurden die extrem kapitalintensive High-Tech Pflanzenproduktion in einer vertikal farming Fabrik und das mit geringerem technischen Aufwand realisierbare aquaponische System, in dem sich Fischzucht und Pflanzenproduktion ergänzen, gezeigt. Die absolute Unabhängigkeit von der Tierzucht bietet die Züchtung von Fleischfasern im Labor.Als Kontrapunkt führt der Film am Ende in die Transition Town Bewegung. Transition Town beschäftigt sich unter anderem mit der Nahrungsmittelproduktion in der Stadt auf privaten und öffentlichen Plätzen. Diese bieten zusätzlich zu den landwirtschaftlichen Flächen im Umland die Möglichkeit Nahrungsmittel ökologisch und mit extrem geringem Energieverbrauch zu erstellen. Dabei entsteht die sehr gute Energiebilanz aus dem Verzicht auf Kunstdünger und Pflanzenschutzmittel, sowie die kurzen bzw. entfallenden Transportwege. 
Ein absolut vielschichtiger und somit sehenswerter Film. Wir danken besonders für die Bereitstellung von Spenden, die die Vorführung des Filmes in Bensheim ermöglichten.
Am 16.7. bietet das Nord-Süd-Forum im Mehrgenerationenhaus in Bensheim die Möglichkeit über diesen Film zu diskutieren.
Im Namen des Kreisvorstands - Birgit

zurück

URL:http://www.gruene-bergstrasse.de/archiv/vergangene-jahre/das-jahr-2015/expand/606808/nc/1/dn/1/