04.09.2017

Schulschwimmen ist im Kreis Bergstraße leider keine Selbstverständlichkeit

Zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 gab es in sechs Grundschulen des Landkreises Bergstraße kein Schulschwimmen (Gorxheimertal, Grasellenbach, Lorsch, Mörlenbach, Neckarsteinach, Wald-Michelbach).

Aus diesem Grund hat die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen das Thema als Anfrage für die nächste Sitzung des Kreistags auf die Tagesordnung gebracht, auch wenn das Thema zunächst in die Städte und Gemeinde gehört, in denen die Hallenbäder sind.

„Schulschwimmen sollte aber für alle Schülerinnen und Schüler im Kreis möglich sein,“ so die Fraktionssprecher Evelyn Berg und Jochen Ruoff.

Im einzelnen werden folgende Fragen gestellt:

- Wie stellt sich die Situation bezüglich des Schulschwimmens an Grundschulen im Landkreis Bergstraße zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 im Vergleich zum letztjährigen Schulbeginn dar?

- Gab es zwischen dem Schuldezernenten und dem zuständigen Schulamt zwischenzeitlich Gespräche bezüglich des Schulschwimmens? Wenn ja, wann? Wenn nein, warum nicht?

- Welche Maßnahmen hat der Schulddezernent ergriffen bzw. will er noch ergreifen, um die Situation zu verbessern?

- Gab es Gespräche mit den Kommunen (und ggf. Schulamt) über die vom Schuldezernenten angeregten „Intensivkurse“ im Sommer? Wenn ja, wann wurde mit welchen Kommunen (und ggf. Schulamt) über eine solche Möglichkeit gesprochen und mit welchem Ergebnis? Wenn nein, warum nicht und ist dies ggf. noch geplant?

Bündnis 90/Die Grünen sind gespannt, welche Antworten in der Kreistagssitzung vorgelegt werden. Leider werden diese zunächst nur mündlich vorgetragen, so dass auf den exakten Wortlaut auf das Protokoll gewartet werden muss. Dies ist ein Sachverhalt, der seit der neuen Legislaturperiode immer wieder gesondert thematisiert werden muss.

zurück

URL:http://www.gruene-bergstrasse.de/archiv/vergangene-jahre/das-jahr-2017/expand/667761/nc/1/dn/1/