ANKÜNDIGUNGEN / VERANSTALTUNGEN:

Omid Nouripour

Termine 2017

15.01.2017 - Winterwanderung mit dem OV Lindenfels

29.01.2017 - Neujahrsempfang mit Omid Nouripour im Haus am Markt in Bensheim. Beginn 11h.

03. Februar 2017 - Pro und Kontra: Bedingungsloses Grundeinkommen. Diskussionsveranstaltung mit MdB Dr. W. Strengmann-Kuhn und Dr. Kai Eicker-Wolf von der Abteilung Wirtschaftspolitik des DGB. Um 19h im Cafe Klostergarten im Mehrgenerationenhaus in Bensheim. Eintritt frei!

06. Februar 2017 - Grüne Liste Bensheim trifft sich zur GRÜNEN RUNDE. Um 19 Uhr im Präsenzhof Bensheim. Thema: Die Problematik der zunehmenden Ungleichheit - eine Diskussion nicht nur über und anhand von Pikettys "Kapital im 21. Jahrhundert"

 

 

Meldeplattformen für Bus und Rad - Deine Meinung ist gewünscht!

Verbesserungsvorschläge oder Kritik zum Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) können dem Kreis Bergstraße hier gemeldet werden.

Dankbar für Hinweise ist auch die Meldeplattform Radverkehr.

Bevor die Landesmitgliederversammlung um 11h starten sollte, traf sich um 10h zunächst der Landesfrauenrat. Den Bericht findest du hier. Die LMV selbst war sehr kurzweilig. Die Rede von R. Bütikofer setzte den Focus auf Europa. Tom Koenigs und Nicole Maisch, die beide nicht mehr für den Bundestag antreten, bekamen langanhaltenden stehenden Applaus. Die dann folgende Listenaufstellung startete mit einem Paukenschlag: ...   Mehr »

25.11.2016

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Aus Anlass des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen fordern Bündnis 90/Die Grünen Kreis Bergstrasse mehr Mittel für die gute Arbeit von Frauenhäusern und Beratungsstellen.  Das Motto des diesjährigen Aktionstags "Tür auf!Schutzräume für alle gewaltbetroffene Frauen" macht deutlich, so Heidi Besas und Evelyn Berg vom Vorstand, dass die finanzielle Absicherung der Frauenhäuser dringend nötig ist. Schutzräume sollen allen Frauen offen stehen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ob sie eine Behinderung haben. Frauenhäuser müssen barrierefrei zugänglich sein. Es müssen Sprach- und Dolmetscherleistungen angeboten werden und es müssen Beraterinnen eingesetzt werden, die tarifgerecht bezahlt werden. Wir Grüne freuen uns, dass sich in diesem Jahr im Kreis Bergstraße viele Fahnen finden, die der Forderung "Frei leben-ohne Gewalt" Nachdruck verleihen. 

24.11.2016

MdEP Martin Häusling zu Besuch in Fürth

Gemeinsam mit dem OV Fürth war MdEP Martin Häusling in den Kreis Bergstraße nach Fürth geladen worden. Zunächst zeigte uns Karl Bauer seinen Hof. Bei selbstgebackenem Kuchen und selbstgemachtem Apfelsaft wurden alle Fragen beantwortet. Im Anschluss ging es von Steinbach weiter nach Fahrenbach. Dort wurde bei der Veranstaltung " Hoffnungen und Sorgen der LandwirtInnen" gut und ausgiebig diskutiert. Ein sehr informativer Tag!

04.11.2016

Wolfgang Strengmann-Kuhn zur GRÜNEN Garantierente

Einen informativen Tag haben wir am 04.11. gemeinsam mit Wolfgang Strengmann-Kuhn verbracht. Zunächst waren wir im Haus am Maiberg, wo uns Benedikt Widmaier ausführlich über die derzeitige politische Bildungsarbeit aufklärte. Auch Titus Möllenbeck und Michael Gerhardt gaben wertvolle Einblicke in ihre Bereiche.

Bei der Abendveranstaltung erläuterte Wolfgang Strengmann-Kuhn die Idee der GRÜNEN Garantierente und diskutierte im Anschluss mit den Anwesenden. Ein toller GRÜNER Freitag.

Pressebericht:

BA am 12.11.2016: Für eine Rente, zu der alle beitragen

03.11.2016

Zu Besuch im Lautertal

Der Kreisverband Bergstraße war zu Besuch bei seinem Ortsverband Lautertal. Gemeinsam mit MdL Ursula Hammann haben wir den Naturkindergarten in Reichenbach besucht und uns informiert. Im Anschluss erfolgte eine Präsentation und der Bericht über die (geplante) Wasserversorgung vor Ort. Auch dieses Thema war sehr interessant.

Hier geht´s zum Pressebericht:

BA am 04.11.2016: Vizepräsidentin in roten Gummistiefeln

28.09.2016

KMV - Moritz Müller wird einstimmig zum Bundestagskandidaten gewählt

Moritz Müller nach seiner einstimmigen Wahl durch die KMV zum Bundestagskandidaten der Grünen. Zwischen den VorstandssprecherInnen Evelyn Berg und Matthias Schimpf.

Bei der Kreismitgliederversammlung in Heppenheim wurde der Bundestagskandidat für die Wahl 2017 gewählt. Moritz Müller aus Bensheim wurde vom Kreisvorstand vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Folgt und unterstützt Moritz bei Facebook.

Presseberichte:

Echo Online am 30.09.2016: Moritz Müller gegen die Etablierten

Morgenweb.de am 30.09.2016: Müller will zehn Prozent

Ist mein Dach für Solar geeignet? Für welche Anlage? Und lohnt sich diese überhaupt?

Finde es heraus!

21.09.2016

Tournee 2016 - Zwingenberg

Besuch bei den Sonnenkindern

Bevor sich der Kreisvorstand mit den örtlichen GRÜNEN  - der GUD -  traf besuchte man vorab gemeinsam den Begegnungshof der Sonnenkinder in Rodau. Mit dabei war auch MdL Marcus Bocklet, der am Mittag bereits mit dem Kinderschutzbund in Viernheim und mit der Flüchtlingshilfe Heppenheim Gespräche geführt hatte. Ein rundum gelungener grüner Tag.

Presse:

Morgenweb.de am 22.09.2016: Mehr Geld wäre schon da, aber nur für einen Verein

Mit MdL Mathias Wagner waren die Kreisgrünen zu Besuch bei pro familia in Bensheim und bei der Frühförderstelle der Lebenshilfe in Lampertheim...   Mehr »

13.07.2016

Zu Besuch bei dem Gewässerverband Bergstraße

Am 13. Juli 2016 hatte der Kreisvorstand des Kreisverbands Bergstraße von Bündnis 90/DIE GRÜNEN einen Termin beim Gewässerverband Bergstraße.

Der Vorstand hatte die GRÜNEN Ortsvereine aus Heppenheim, Einhausen und
Lorsch zu dem Termin eingeladen. Gemeinsam traf man sich vor Ort, um von der Brücke einen direkten Blick auf die Weschnitz und ihre Umgebung zu haben. Die vor Jahren errichtete Fischtreppe fand großen positiven Anklang. Eine fachkundige und kurzweilige Übersicht bekamen die GRÜNEN
von Geschäftsführer Ulrich Androsch. Neben den Aspekten des
Hochwasserschutzes standen für die GRÜNEN auch die Fragen der
Renatuierung, Artenvielfalt und Wasserverunreinigungen im Raum. Auch die vielfältigen Aufgaben des Gewässerverbands Bergstraße wurden besprochen.
Gerade die bis 2018 angedachten Planungen im Rahmen der vorgegebenen
Wasserrahmenrichtlinien, die Weschnitz wieder in ihren eigenen Wegen fließen zu lassen, sorgte für Begeisterung. Vorstandsmitglied Evelyn Berg: “Hier wird in den nächsten zwei Jahren etwas tolles Geschehen. Für Fische, Vögel und die Natur.“

Im Anschluss an den Ortstermin trafen sich die anwesenden Ortsverbände mit dem Kreisvorstand in Lorsch, um sich über die anstehenden Themen in den Gemeinden als auch auf Kreisbeben auszutauschen.
Vorstandssprecher Matthias Schimpf führte aus:„Es gibt sowohl in Lorsch, als auch in Heppenheim einige spannende Themen, die sich die GRÜNEN genauer ansehen und anpacken werden. Und auch auf Kreisebene werden sich die GRÜNEN zügig mit der Bilanz der sogenannten großen Koalition auseinandersetzen und sich weiterhin auf die kommende Bundestagswahl vorbereiten.“

18.07.2016

Pressemitteilung

Mit großer Verwunderung nehmen die Fraktions- und Kreisvorsitzenden von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN die Äußerungen des CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Michael Meister zur Kenntnis.

Evelyn Berg, Jochen Ruoff und Matthias Schimpf nehmen in einer gemeinsamen Erklärung vor allem Anstoß an dessen Äußerungen zur Bildung einer „großen“ Koalition von CDU und SPD. Dass ein Sprecher der GRÜNEN eine Absage erteilt habe, entspreche nicht den Tatsachen. Richtig sei, dass nach zwei Sondierungsgesprächen die GRÜNEN grundsätzlich bereit waren, weiter zu verhandeln. Zu mehr sei es dann nicht mehr gekommen, da sich die CDU anders entschieden habe. „Legenden haben einen hohen Unterhaltungswert, entsprechen aber selten der Wahrheit“, so Berg, Schimpf und Ruoff.

Meister hatte in einem Interview gesagt, wenn man die Inhalte nebeneinander gelegt habe, dann wären die Schnittmengen mit der SPD die größten gewesen. „Wir bezweifeln, dass Herr Dr. Meister das jemals wirklich getan hat, denn dann wäre sein Ergebnis ein anderes geworden“, so Matthias Schimpf, Sprecher des Kreisverbandes und zuvor hauptamtlicher Beigeordneter im Kreis.

Zu der Notwendigkeit dreier Hauptamtlicher gehe Dr. Meister auf einem schmalen Grat und habe Mühe, das Gleichgewicht zu halten. Einerseits bescheinige er den beiden bisherigen Hauptamtlichen eine gute Arbeit, zum anderen behaupte er, durch die hohe Belastung sei vieles liegen geblieben.

„Hier wie auch an allen anderen Stellen bleibt es Dr. Meister schuldig, klar zu benennen, auf welchen Feldern etwas liegen geblieben ist oder wo die größeren Schnittmengen mit der SPD gewesen sind und versteigt sich in inhaltsleere Floskeln. Hier fehlt es ihm offensichtlich an tieferer Einsicht in die Materie der Kommunalpolitik“, so Jochen Ruoff, Fraktionsvorsitzender im Kreistag.

Die GRÜNEN sind nun gespannt, ob die kommenden Monate nur eine Politik des kleinsten gemeinsamen Nenners darstellen und welche Projekte der Landrat und seine beiden Hauptamtlichen angehen und vorantreiben. Die GRÜNEN werden dabei auf eine Fortsetzung einer ökologischen und sozialen Politik bestehen. Im Bereich der Abfallwirtschaft, im Ausbau eines kundenfreundlichen Nahverkehrs, in der Integration der geflüchteten Menschen, in der Fortsetzung einer guten Schulpolitik und der weiteren Konsolidierung der Kreisfinanzen sehen die GRÜNEN einige ihrer Schwerpunkte der neuen Legislaturperiode. „Wir werden nach den berühmte 100 Tagen Einarbeitungszeit die Hauptamtlichen einladen und über ihre Schwerpunkte sprechen, dann werden wir sehen, welche Impulse von ihnen zu erwarten sind“, so Evelyn Berg, Kreis- und Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN abschließend.

5 Jahre hauptamtlicher Kreisbeigeordneter - Matthias Schimpf zieht Bilanz

In einer Pressekonferenz warf Matthias Schimpf einen Blick zurück auf die vergangenen 5 Jahre. Er zog Bilanz über die ihm verantwortlichen Bereiche, nutze die Zeit um zu danken und um in die Zukunft zu blicken.

Hier die Berichte der Presse:

Echo Online am 02.07.2016: Blick zurück ohne Zorn

Morgenweb.de am 02.07.2016: Schimpf ist mit sich im Reinen: Mit der Trutzburg fing alles an

WNOZ am 02.07.2016: Ohne Groll und mit offenem Herzen

04.05.2016

Kreismitgliederversammlung

Der neu gewählte Vorstand!
Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder. Vielen Dank Karl, Angelika, Christian und Birgit!
Vielen Dank Thilo!
Die Parteiratsdelegierten Doris (für die Fraktion) und Christoph (für den Vorstand).
Die Delegierten des Kreisverbands für die BDK: Anna-Lena (Ersatz), Aline, Matthias und Heidi (Ersatz).
Delegierte des Kreisverbands für den Landesfrauenrat: Heidi Besas (Foto). Stellvertreterin: Sabine Fraas.

Die Kreismitgliederversammlung fand in Heppenheim statt. Nach einer Bewertung der Kreistagsarbeit der vergangenen fünf Jahre, sowie der Kommunalwahlergebnisse folgten die Verabschiedung und Danksagungen an die ausgeschiedenen Kreistagsmitglieder und dem Wahlkampfteam. Es folgten der Kassenbericht 2015, nach der Entlastung des Kreisschatzmeisters und des Vorstands konnten die Vorstandsneuwahlen in Angriff genommen werden. Nach Verabschiedung der ausscheidenden Mitglied Angelika Köster-Loßack, Christian Schappelwein, Karl Kolmann und Sabine Fraas wurde gewählt. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Evelyn Berg, Matthias Schimpf, Heidi Besas, Manfred Schäffer, Carmen Kunz, Gerhard Ohlig, Aline Zuchowski, Christoph von Fumetti und Moritz Müller.

Es folgten die Delegiertenwahlen für Parteirat (Doris Sterzelmaier und Christoph von Fumetti), Landesfrauenrat (Heidi Besas, Ersatz: Sabine Fraas) und Bundesdelegiertenkonferenz (Matthias Schimpf und Aline Zuchowski, Ersatz: Anna-Lena Groh und Heidi Besas)

Zum Schluss wurde Thilo Figaj verabschiedet.

 

Morgenweb am 06.05.2016: Grüne wollen ureigene Positionen stärken

 

 

Auf diesem Landesfrauenrat und Netzwerktreffen ging es um die FRAUEN-Quote. Es gibt zwischenzeitlich viele Menschen in unserer Gesellschaft, die der Auffassung sind, dass eine Quote für Frauen in der heutigen Zeit völlig überflüssig und überholt ist.
Erschreckenderweise sieht die Wirklichkeit anders aus.   Mehr »

06.03.2016

Kommunalwahl 2016

Die GRÜNEN Bergstraße werden in der neuen Legislaturperiode 8 Sitze im Kreistag haben.

Vielen Dank allen Wählerinnen und Wählern. Vielen Dank für die Unterstützung und das Vertrauen.

Wir haben mit 11,11% das zweitbeste Ergebnis der GRÜNEN im Kreistag Bergstraße erreichen können.

Jedes Jahr wird am 6. Februar mit einem internationalen Aktionstag gegen die weibliche Genitalverstümmelung darauf aufmerksam gemacht, dass es diese menschenverachtende Praxis gibt.
Im Vorstand vo   Mehr »

17.01.2016

Neujahrsempfang mit Tarek Al-Wazir

Tarek Al-Wazir und Matthias Schimpf mit dem druckfrischen Wahlprogramm der Kreisgrünen

Presseberichte:

BA am 18.01.2016: Handfeste Lösungen statt platter Parolen

EchoOnline am 18.01.2016: Nichts gegen die Schwarzen

URL:http://www.gruene-bergstrasse.de/archiv/vergangene-jahre/das-jahr-2016/cal/2018/04/